fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2007-02-10

farbenfrohe welt des konsums 02/07

"Der Name überhaupt, an den Magie vornehmlich sich knüpft, unterliegt heute einer 
chemischen Veränderung. Er verwandelt sich in willkürliche und handhabbare Bezeichnungen, deren Wirkkraft nun zwar berechenbar, aber gerade darum ebenso eigenmächtig ist, wie die des archaischen. Vornamen, die archaischen Überbleibsel, hat man auf die Höhe der Zeit gebracht, indem man sie entweder zu Reklamemarken stilisierte - bei den Filmstars sind auch die Nachnamen Vornamen - oder kollektiv standardisierte."
(DdA, S. 174)



Kulturindustrie loves you!

3 Comments:

Anonymous kathy said...

und jay-z hat jetzt ne eigene farbe: jay-z blue.

Dienstag, 13 Februar, 2007

 
Anonymous Anonym said...

Bush is forever saying that democracies do not invade other countries and start wars. Well, he did just that. He invaded Iraq, started a war, and killed people. What do you think? Why has bush turned our country from a country of hope and prosperity to a country of belligerence and fear.
If ever there was ever a time in our nation's history that called for a change, this is it!
We have lost friends and influenced no one. No wonder most of the world thinks we suck. Thanks to what george bush has done to our country during the past three years, we do!

Mittwoch, 14 Februar, 2007

 
Blogger FinsterWinster said...

...wenn das mal nicht der merkwürdigste Spam-Kommentar ever ist...

Mittwoch, 14 Februar, 2007

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home