fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2006-06-25

fussball ist eben doch philosophie...

Gefunden bei tengermanbombers.
Die Einwechslung des "Jokers" wäre ja fast ein Grund gewesen, mal zum deutschen Team zu halten.



Nachtrag: Philosophie in Schwarz-Rot-Gold kann man sich in diesem sogenannten "Kommentar" von Norbert Körzdörfer in der BILD reinziehn. Erschienen einen Tag vor Beginn der WM. Heute wissen wir: Es halten sich alle treu daran. Den Deutschen muss man halt einfach nur sagen, was sie zu tun haben, dann läuft das schon...

17 Comments:

Anonymous alles optional-t- said...

kam ja wie bestellt das "den deutschen ausnahmsweise blablub"-gekritzel.

bei der EM hat man ja noch mächtig mitgegrölt. aber heute is gott sei dank alles besser. GOTT SEI DANK! puhhh...

ps: video is cool.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

Naja dass sich gewisse Präferenzen ab und zu mal ändern solltest DU ja wohl am besten wissen, Frau Veränderung. Gewisse Leute fanden vor nicht so langer Zeit auch Ragga zum Kotzen und sind heut riesen Fans, oder ich z.B. konnte vor nem Jahr auch weitaus weniger als heute mit elektronischer Musik anfangen... Und wenn ich rausguck, dann ist Deutschland inzwischen Pop. Mach mit oder lass es - sei in oder out. Vielleicht ist da gar nicht mehr dabei.
Zweitens war mir auch bei der EM ziemlich mulmig in gewissen Momenten der nationalen Euphorie (wofür ich ja auch damals schon angeflaumt wurde - ob meiner Befindlichkeiten), allerdings war das Ausmass damals ja wohl um einiges geringer als heute. Davon abgesehen ist es letztendlich das gleiche Dilemma wie damals - ich hab auch heute nichts gegen die Mannschaft, die sind mir recht sympathisch und guten Fussball spielen sie auch noch. Ich mag halt einen grossen Teil der restlichen Deutschen nicht. Dem Mob, der endlich endlich endlich mal wieder die Fahne raushängen "darf" (Opfer der Geschichte) und dies sowas von ausgiebig nutzt, kann ich leider die Freude nicht gönnen, und schon gar nicht, wenn man allerorten attestiert bekommt, dass man irgendwo einen Knacks habe, nur weil man nicht mit in die schwarz-rot-güldene Orgie einsteigt.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous  said...

"oh gott... du hast echtn problen [martin]. son richtig scheiß faschistisches."
---------------------------------
aber mach dir nichts draus,ich hab das gleiche problem attestiert bekommen.
und an die restlichen (bauch-)linken deutschen: nein,man muss nicht automatisch "andere nationen abfeiern",wenn diese gegen deutschland spielen.nur weil man gegen etwas ist,muss man nicht automatisch für etwas anderes sein.
naja,anscheinend ist der mexikaner in der tille nicht der einzige gewesen, der meinte "you have to work for your nation!"

Montag, 26 Juni, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

Thomas, es ist 7 Uhr morgens! Geh endlich ins Bett! ;-)

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous tine said...

frau veränderung? ... danke! ich bin ziemlich froh aus dem trott raus zu sein.

und es stimmt, daß man sich verändert, ja. afrika hat mir reggae näher gebracht und dir kam vielleicht auch die ein oder andere veränderung zugeflogen. is ja auch gut so. ich will mich auch nicht streiten. ich finds nur krass, daß hier manche gute freunde oder bekannte, exfreundinnen oder sonstwen als heimliche deutschlandverehrer im allgemeinen abstempeln. ja, die mannschaft, und ich spreche hier von FUSSBALL! nem sport wie jeder weiß, ist gut. ist doch herrlich! anstatt qualifizierte kommentare zu sport und spiel abzugeben wird hier direkt der nazi-scheiß wieder aufgerollt (der mal nebenbei bemerkt echt überhand gewinnt). ich werde als heimliche verdrängungs-volksgemeinschafts-fanatikerin hingestellt, die endlich mal ihren geheimen nationalstolz ausleben darf... und so ne kacke. es ist echt übertrieben und traurig! war ja auch nur rügen-thommy. aber egal.

sö.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous tine_two said...

achso und zum ausmaß: sorry, ihr pflaumt hier bestimmte personen (mich zb. und alle die mit mir fussi glotzen (nochmal ps: da sind auch freunde von DIR dabei)) an... es ist also nicht allgemein, sondern personenspezifisch. ohne einschränkung, ohne ausnahmen. vielleicht habta auch nur keen bock, korrekte texte zu verfassen...kein plan.

woher wollt ihr wissen, wie wir fussi glotzen? wer wieviele fahnen hochschwenkt? wer wo mitgrölt? ich fasses echt nicht.

und falls du wirklich mittlerweile sowas von ins hirn geschissen bekommen hast, daß du keine menschen mehr einschätzen kannst und kennst, dann ist das umso trauriger.

es geht hier um n scheiß bild im fotolog. vergesst das mal bitte nicht!

und zu veränderung: ich kann mich auch noch an ne gewisse zeit erinnern, da waren gewisse menschen volltrottel aufgrund ihrer grundsätzlichen anti-haltung zu allem was "deutsch" ist.

mittelmaße und graustufen scheint es nicht mehr zu geben. und einfach so leben sollte man anscheinend auch nicht mehr.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

Hä? Es geht hier doch überhaupt nicht permanent um Dich, auch wenn Du das vielleicht gern hättest. Und auch nicht um die, die mit Dir Fussball glotzen. Ich hab zu verstehen gegeben, dass ich nicht zu Schland halte bei dieser WM und dass mir das Fahnengewedel - welches einfach nicht als apolitisch abzuhaken ist - auf den Sack geht. Mehr nicht. Wer zu D-Land hält kann das doch tun, letzte EM war ich auch pro-DFB-Elf und nächstes mal bin ichs vielleicht auch wieder, wenn sich hier alle wieder ein wenig einbekommen haben und guter Fussball gespielt wird. Ich weiss nicht was das verbissene Rumgekeife hier soll und was hier für Fronten aufgemacht werden mit denen zumindest ich nichts zu tun haben möchte...

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous is klar said...

"Es geht hier doch überhaupt nicht permanent um Dich, auch wenn Du das vielleicht gern hättest."

du bistn richtiges arschloch geworden.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

OK Tine ich finde, es reicht jetzt wirklich mit den Beleidigungen. "Ins Gehirn geschissen", "Arschloch" ...ich finds echt nicht kool auf so nem Level hier zu kommunizieren. Keine Ahnung was ich Dir getan hab, ich hab oben versucht, meine Meinung vernünftig darzustellen, wenn mehr jetzt nicht bei rumkommt als Angegriffen-fühlen und Konfrontation um jeden Preis, dann soll es wohl so sein...auf der Ebene bin ich aber raus.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous diewichtigtuerin said...

sorry, MARTIN, aber ähm, wenn de ma richtig nachliest, hast du mich genauso beleidigt. Frau veränderung... permanent um dich... bla... und das weißt du!

so... um aufn normales level zu gelangen.

natürlich gehts hier bei dir nicht um mich, die, die mit mir fussi glotzen... aber sorry, ICH wurde DIREKT beleidigt. und zwar von rügen. da liegt es ja wohl nahe, anzunehmen, daß dein blogtext daran anknüpft. oder nich?

und man sollte endlich mal zugeben, dass es total übertrieben und echt unterste schiene ist sowas unterstellt zu bekommen.

mein gott ey.

ich bin raus. scheiß drauf.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous >u.n.> said...

och komm schon,tine.hat dir jetzt etwa die eigene laune den blick verstellt.merkst du gar nicht mehr,wie du ständig argumente einforderst (die auch geliefert werden), dich aber im gegenzug ständig auf eine persönliche bis beleidigende ebene begibst.was soll das bewirken? sowas wie eine (nicht vorhandene) nestwärme,die den "entflohenen" ein schlechtes gewissen unterbreiten soll und sie darüber wieder ganz schnell wieder einer meinung sein wollen? nein,das klappt nicht und deine faschismusvorwürfe helfen da auch nicht weiter.
und dass es dabei nur um "fussi" (welche bescheuert infantile verniedlichungsform) geht,ist mir relativ egal.ich mag fussball nicht sonderlich,beschäftige mich wohl auch deshalb eher mit den folgeerscheinungen einer solchen wm.und wenn es nur um fussball gehen würde,warum ist man dann für deutschland? andere teams haben,wie mir mitgeteilt wurde,auch (insofern d. gut gespielt hat)gut gespielt.also scheint es nunja nicht wirklich nur um "fussi,fussi" zu gehen.
ist mir aber eigentlich auch nicht den aufwand lieb,da von deiner seite,werte tine, nun wirklich nichts kommt,was mich an einer weiteren konversation bzgl. deines neuen lieblingsthemas reizen würde.
...geschichte wird gemacht es geht voran!

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous i like it (owen) said...

oh,äh @ diewichtigtuerin: wann habe ich dich beleidigt? (oh der typ merkts schon gar nicht mehr)
ach und: deine faschismusherleitung ist ne klare analyse oder blanker unreflektierter emotionaler auswurf?
ganz,ganz großes (dt.) kino!

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous tine said...

"merkst du gar nicht mehr,wie du ständig argumente einforderst (die auch geliefert werden), dich aber im gegenzug ständig auf eine persönliche bis beleidigende ebene begibst"

--> ich fordere keine Argumente ein. ich habe gesagt, daß ich es unverschämt finde, wie du mich beleidigst. und zwar als "das beste beispiel, mal so richtig ungezwungen deutsch sein zu dürfen" beinhaltet nämlich gleichzeitig, dass ich es mir zu wm-freien zeiten ständig unterdrücke und es doch sooo gern wollte. Deine Argumente sind mir egal. weil ich von was ganz anderem rede. wobei wir beim nächsten thema wären:

der kommunikationsprozess. ist nicht vorhanden. und daher ist es auch egal ob du weiter kritzelst, oder nicht. da du am thema vorbeilaberst. du redest von "ich kann mich nicht entziehen und mich kotzen die fahnen an" (den ganzen nazischeiß mal ausgeblendet) und ich rede von "wieso nicht für ne gute fussballmannschaft sein, auch WENN es die deutsche ist" ... kompletter themenverpatzer deinerseits.

die nestwärme, das entfliehen etc. is deine sache. davon redet niemand.

dass du dich mit den folgeerscheinungen der WM beschäftigst, ok. auch wieder anderes thema, zu dem ich sicher auch ne meinung habe. die aber eben wiederum nicht thema war.

"und wenn es nur um fussball gehen würde,warum ist man dann für deutschland?"

- ehrlich gesagt bin ich auch portugal-, ghana-, ronaldinho-, zizou-, cristiano- und tschechienfan. die tschechen sind leider raus. ghana schaffts morgen leider nich... und beim endspiel d-land portugal werd ichs schwer haben.

"was mich an einer weiteren konversation bzgl. deines neuen lieblingsthemas reizen würde."

- schön! mehr will ich gar nicht. ausser dass du deine fingerchen in meinem flog still hälst. und ich bin da nicht die einzige, die darüber kopfschüttelt.

ich denke, damit kann diese sache dem ende zu gehen... danke und peace!

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous klar_klärchen said...

achsö: und da bei dieser "einweg-kommunikation" schlecht ne zeitgleiche rückkopplung möglich ist, und dabei scheinbar wichtige zwischengedanken verloren gehen, schlage ich ne "zweiweg-kommunikation" vor. dann haste jetzt n grund und rahmen fürs kippchen.

Montag, 26 Juni, 2006

 
Anonymous |u.n.| said...

winster,das fahnen-gewedel ist eben nicht als unpolitische äißerung zu verstehen.aber danke für den bild-kommentar.kurz und nochmal ungewollt (seinerseits) verdeutlichend.

ich denke alles andere ist schon x-mal geäußert wurden.und nur weil "bestimmte personen", die nun auch mal den siegesschrei wagen, zu meinem bekanntenkreis gehören,macht das die geschichte nicht besser,sondern ist eher noch ein argument zum unverkrampften nationalempfinden.das man dazu noch auf die zunahme von nazis verweisst ändert auch nichts(bzw. deine abstraktion davon sagt auch nichts aus),das tun von parteien bis zivilgesellschaftlichen institutionen auch alle und ist eher noch ein beleg für meine argumentation,genausogut wie deine weiteren ausführungen,keine angst ich hab dich schon verstanden.
und nein,mir ist nicht nach nestwärme zu mute,sonst hätte ich mich in den chor schon gebührend eingestimmt.

des weiteren wäre zitieren im kontext hilfreich,zumindest was das verständnis angeht.dies war keine beleidigung,sondern nur ein hinweis.

*generell ist es doch bezeichnend,wie sehr hier (zumindest rhetorisch) ausgeflippt wird,wenn mal wieder diese ewig nörgelnden leute mit ihrer polemik ankommen und das auch noch bei der wm im eigenen land.

Dienstag, 27 Juni, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

Nur eins noch, weil: Missverstanden (und: Immer letztes Wort haben wollen) - das mit den Fahnen war kein Vertipper, ich meinte ja eben, daß das Fahnengefuchtel in dem Ausmass NICHT unpolitisch sein kann. Nicht, weil jeder BRD-Fan im "Volltrottelkostüm" (Markus Ströhlein) irgendwas mit Politik am Hut(h) haben möchte, sondern weil es im Aggregat was zu bedeuten haben muss, wenn das ganze Land sich 4 Wochen lang im Nationalrausch selber feiert, ob so pop-multi-kulti-mässig wie von vielen berichtet wird, oder doch wieder mit Reichskriegsflagge im Gepäck as seen in Magdeburg und anderswo. Und dass es politisch super ist, wenn die Nörgelstimmung hier mal aussetzt, hat ja sogar EhrenfanIn Merkel und ihre Mannschaft gemerkt, 3% MwSt.-erhöhung, zu anderen Zeiten hätte das 3 Wochen lang ganzseitige BILD-Schlagzeilen gegeben, aber heutzutage gibts ja wirklich wichtigeres... Fussballerfrisuren, Fussballerfrauen... und GERADE JETZT an irgendwas rumzumeckern, was mit D-Land zu zun hat, das gehört sich ja nun wirklich nicht...

Dienstag, 27 Juni, 2006

 
Anonymous guten_morgen_schland said...

nur eins noch: (ich hab übrigens immer das letzte wort ;)

ihr könnt eure diskussion über fahnen, politik etc ja führen. find ich ja sogar (und hoffentlich weiß man das mittlerweile wieder) sehr gut und interessant. ich dachte eigentlich ich müsse nicht erwähnen (und das ist der eigentlich schockpunkt, der mich so aus der fassung gebracht hat), dass man durchaus kritisch und mit halbherzigem auge auf das ganze gewedel und gegröle schaut.

machen wirs halt mal einfach:

ich fühle mich durchaus angepisst und beleidigt, wenn man mir unterstellt ich würde endlich mal ungezwungen abfeiern können über d-land und proletentum. aufm ring... mit karl-heinz... etc. ich, das BESTE beispiel... usw. SOWAS ist für mich EXTREM beleidigend. und da wären wir beim eigentlichen punkt: ja, thomas, es ist beleidigend für mich. und vielleicht gerade deshalb, weil ich mich ABSOLUT null mit sowas identifiziere. und nochmal beleidigender, weil ich eigentlich dachte, man kenne meine person gut genug um ihr soweit zu vertrauen, dass ich nicht von heute auf morgen zum völkchen im eigentlichen sinne wechsele und mich dann dort endlich frei ausleben darf.

die ganze deutschlanddisku is da wieder n anderes thema. das ich nie angesprochen habe... es ging jedesmal NUR um fussballmanschaften! weil ich zwar nicht ganz unpolitisch sein kann bei diesem ausmaß, aber trotzdem nicht nur politisch sein will! mh, versteht ihr das?

so... ich frühstücke erstmal.

und mit der mehrwertsteuer: scheiße, is das mal gerissen oder was? ... haha... hätte von mir sein können ;) ich musste bei soviel gerissenheit echt schon abfeiern.

Dienstag, 27 Juni, 2006

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home