fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2006-01-07

???

Ja, ich weiss, ich bin faul in der letzten Zeit, was den output hier betrifft. Mein Arzt bezeichnet dies als "Schreibblogade".
Zunächst eine Gegendarstellung:
Am Donnerstag wurde im Zoro mein werter Mitbewohner in einer Ansage der Kapelle "Shutcombo" folgendermassen zitiert: "Naja, öh, keene Ahnung...was würde Stange dazu sagen? Stange würde sagen: 'Wir sind der Kaffeesatz der Gesellschaft'!!".
Dies enspricht nicht der Wahrheit. Es muss heissen "Bodensatz der Gesellschaft" und bezieht sich generell auf vollkommen andere Leute.

Gestern dann grosse Freude im Superkronik über die wirklich geniale Show der Leute, deren Namen ich leider nicht weiss..."Das System bleibt bestehen wenn Du stehenbleibst..."

Habe dort aufm Klo Genosse Rügen-Tommy eigentlich versprochen, einen Eintrag mit einem bestimmten Titel zu verfassen, diesen allerdings bereits 20 Sekunden später vollkommen verjessen. Er aber wusste zu diesem Zeitpunkt bereits, was er in den Kommentar posten wollte...na dann mal los!

Vielleicht hat es sich ja schon durch Mund-zu-Mund-Propaganda herumgesprochen
...bei uns im Zentrum heisst die 5. Jahreszeit nicht "Nuklearer Winter" sondern natürlich: Karneval.
Aus diesem Grunde wird es an einem noch zu bestimmenden Datum im Februar eine P(r)unksitzung in der P3 geben. Es soll einiges geboten werden, dafür ist aber natürlich die eifrige Mithilfe der Jecken aus aller Welt nötig. Angedacht ist ein Umzug mit Motto-Karnevalswagen (gebaut aus Bollerwagen, Fahrrädern, Einkaufswagen, Ziegen....) durchs Haus, Büttenreden und was halt noch so alles dazugehört. Um rege Beteiligung wird gebeten. Spontan bildete sich ein Dreierrat aus den vertrauenswürdigsten Bürgern, hier in ihrer ganzen Seriösität abgelichtet:


Jegliche Vorschläge, Wünsche und Anregungen sind an dieses fast täglich in der Mensa tagende Konsortium zu richten. Ich persönlich wünsche mir ja auf jeden Fall viele (politische?) Büttenreden (Herr V.!, Rügen-T.!, Seb! usw.!), auch Bauchredner-Einlagen oder sonstige närrische Bestrebungen sind willkommen!

Nachtrag: Gerade stellte sich heraus, dass unser neuer Mitbewohner Syno auch nen Blog betreibt, auf den hier mal verwiesen sei.

10 Comments:

Anonymous der erfahrungsbericht vom owen said...

bei genauerer überlegung könnte ich mir durchaus vorstellen etwas über die plagwitzistische konterrevolution und die geheimen verbindungen des superkroniks zu osama bin laden, zu erzählen.

wo wir auch schon beim thema angelangt wären.kurze bilanz des gestrigen abends:
nette musik,die ausgestellten sachen kannte man schon irgendwie von der straße,ja klar streetart,ich hab es verstanden.irgendwann total betrunken seit langem mal wieder übelkeit verspührt.unser gespräch im vorraum der toilette muss wohl 3-4 stunden vorher gewesen sein.keine ahnung um was es da ging.nachdem ich dann so 3-4 möglichkeiten wieder in die südvorstadt zu gelangen ausgeschlagen hab,bin ich heute morgen gege 7.30 uhr nach einer heiteren taxifahrt nach hause gekommen.hatte dann noch nen ziemlich fiesen emotionalen koller und bin schlafen gegangen.
alles in allem ein wirklich sehr netter abend.OI!

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Blogger tineandthecity said...

und wieso bin ich eigentlich bei den "wirklich sehr netten abenden" nich dabei ? ... dafür hab ich gegen 1 uhr im park walzer getanzt und das auch noch mit meinem lieblingsbasti + hund... und das is ja wohl nicht zu übertreffen! ...

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Anonymous discoteer said...

mnh doch:superkronik,elekronische musik,tanzen und im hellen nach hause kommen klingt reizvoller,oi!

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

Ja Herr Insel, ich hätte natürlich büttenrednerisch in die gleiche Kerbe geschlagen. Bitte einfach ein kleines Script beim Dreierrat einreichen, um Überschneidungen zu vermeiden...obwohl...eigentlich kann man ja über dieses Thema nicht genug referieren.
Ich find ja das superkronik is einfach ne ungemütliche Location..naja so technomässig kalt halt. Aber klar alles in allem schon ein netter Abend. Oi!
Und wer ist das Discoteer, das hier discoteert? Zeich dein Jesicht, Feichling!

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Blogger tineandthecity said...

liegt vielleicht darin, daß man heutzutage keinen sinn mehr für stil hat... zumindest du anscheinend nich ;) ...

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Blogger tineandthecity said...

an discoteer war das natürlich ... mar hat wohl just in time gepostet grade...

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Anonymous SyN0 said...

Na Buper. Noch nich aklimatisiert und schon Nuklearer Fasching. Naja, schlimmer als zu früher Stunde auf ner Goa kanns ja nich werden ;)
Vielleicht lern ich dann die nebulösen Plagwitzer kennen.

ahjo da fällt mir ein: hat denn dieser Blog einen RSS-Feed, damit ich immer mitkrieg wann hier was passiert? det wär ja ma schau!!

Samstag, 07 Januar, 2006

 
Anonymous das große O vor dem wen said...

dein blog scheint kaputt zu sein,irgendwie steht die zahl vor den kommentaren auf der startseite immernoch auf 0.
ich weiß nicht welche band diesen revoluzer-bla verbrochen hat,du hast die wahl zwischen: "acid milch und honig" und den wohl unter dem motto "straßenverkehr" aufgetretenen "bruno orbit feat. mirz brün"
so long...

Montag, 09 Januar, 2006

 
Blogger FinsterWinster said...

Hmm das muss wohl an deiner Vorkriegstechnik liegen, hier wird alles korrekt anjezeicht...
Und ich meine dann wohl letztere Gruppe, da ich die Töne von "Acid, Milch & Honig" eher unsexy fand...
Und "revoluzzer-bla"...bäh... Spassbremse! ;-)

Montag, 09 Januar, 2006

 
Anonymous kk said...

und du hast recht. ich hab das bei verlässlich befreundeten quellen nochma retschertschiert: mirz brün + konsorten.

Mittwoch, 11 Januar, 2006

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home