fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2005-12-23

lyrik zur vorweihnacht

Weihnachtszeit - die Bäume brennen,
Menschen, die in Städten klemmen,
Wälzen sich durch deren Gassen
Endlich ihr Hartz4 verprassen!
Schöne grosse Wühltischhaufen,
Mutti kriegt nen Schal für draussen.
Und weht auch ein rauher Wind
Hauptsache Preis und Leistung stimmt.
Der Glühwein fliesst im deutschen Land
Tetra-Pack statt Flaschenpfand!
Pyramide, Schwipps im Bogen
Sind Germanias Partydrogen.
Weisse Weihnacht - Schnee von gestern
Global erwärmt bald draussen vespern
Friede, Freude, Ekelfleisch,
Geschenke aus dem Häkelkreis,
Familienstreit und Suizid
Weihnachtszeit, ick hab Dir lieb!

1 Comments:

Anonymous leidernichtda said...

Weihnachtszeit ist schon vorbei,
wofür die ganze Hetzerei?
Damit wir tolle Sachen kriegen,
und uns vor Freude fett verbiegen.
Fett wird man auch durch all das Essen,
na was hab ich jetzt vergessen?
Das man auch an jenen denkt,
der fleißig in die Uni rennt.
Er ruft euch zu, öffnet die Ohren:
"Mit Bier vertreibt ihr euch die Sorgen.
so trinkt denn bis die Blase brennt
oder ihr Weihnachten verpennt."

Montag, 26 Dezember, 2005

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home