fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2005-12-17

langeweilekalender 17/12

Was fällt an diesem Schnipsel auf?
Richtig! Zwar wurde der Artikel (von GMX) in die absolut richtige Kategorie eingeordnet, aber natürlich muss es korrekterweise heissen: "2005 war das wärmste Jahr auf den Planeten seiner nördlicher Halbkugel"

Wer noch keine Weihnachtsgeschenke hat und die von der kapitalistischen Verwertungslogik ausgelaugte Verwandtschaft nicht schon wieder mit 'nem schnöden Wellness-Wochenende-Gutschein beglücken will, dem sei unter Umständen dieser Link des Tages ans Herz gelegt. (erstöbert von Kathi, danke!) Hier gibts nich nur bisschen Schlammbad und Gurkenmaske, das ist was für die längerfristige Körperoptimierung.

2 Comments:

Anonymous ratet-doch-weiter.und.beachtet.den.link.nicht said...

Ich frag mich ja noch, wahrscheinlich völlig überflüssigerweise, auf was sich diese Äußerung denn bezieht.
'2005,Das wärmste Jahr...', ja wie jetzt? Das wärmste Jahr seit letztem Jahr? Seit der Erfindung des Thermometers? Seit immer? Seit auf der Hut?
Und überhaupt ist das ja noch gar nicht raus. Denn wenn der restliche Dezember noch mal sich richtig in die Kühltruhe greift isses nämlich vorbei mit der Wärme. Ich kann nur allerwärmstens empfehlen einen Schal umzutun.

umzutun, ist ein tolles wort.

Samstag, 17 Dezember, 2005

 
Anonymous katti.de said...

seit ever, du nase. aber was mich klammheimlich viel mehr interessiert: wie is dein hotheitsgrad bzgl. 26.12./webe? ich würd sagen: da simmer dabei, dat is prihima...

Montag, 19 Dezember, 2005

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home