fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2005-12-08

funkalender 08/12

Moin! Uäääääh! Was für ein Sauwetter! Was tut man an so einem präwochenendlichen Morgen? Vorhang zu und sich langsam mit dem Gedanken an sozialverträgliches Frühableben anfreunden?
Nix is! Uni schwänzen, Fenster auf, Anlage laut! Das Netzradio bringt den Sonnenschein durchs DSL-Kabel in jede Hütte!

Hiphop aus der Zeit als er besser war als jemals vorher oder nachher, B-Boy-Breaks, die einen dazu zwingen, sich nur noch im Sixstep durch die Wohnung zu bewegen und Funky Scheisse jeglicher Coleur spucken der niedertemperierten Witterung laut lachend ins hässliche Angesicht! Tune in and freak out!


5 Comments:

Blogger tineandthecity said...

hab die letzten paar tage auch mal wieder mein zartes öhrchen mit gutem alten hiphöp verzaubert...so schubweise kommt`s immer mal wieder und dann auch richtig satt...und irgendwie hört`s auch nie wirklich auf... ;) dienstag ist übrigens hiphöp in der gieszer, aus fronkroich... stand auf der seite... könnt man ja mal hinschaun...

Donnerstag, 08 Dezember, 2005

 
Anonymous Tommi said...

so, so,

Ich hatte heute zunächst einmal sattes Weckerklingeln auf the ears. Besser gesagt Handy-->Termine gestellt,wegen fehlender Aufstehmotivation und einmal Weckerklingeln würde einfach nicht seriös genug klingen, also Termine um 06.50;06.53;06.55;06.58-07.00der normale Wecker-07.03der Wecker meines Handys;07.05nochmal Termin;07.08nochmal. Das war Mucke!!
Aufgestanden 07.18 (hab auf die Uhr geguckt)
Und Musiktechnisch sonst sind grad mal wieder Hörspiele angesagt. Und zwar John Sinclair, oder wie seine Freunde ihn nennen der GeiSTeRjÄgeR uhhuuhhäwwhha.

So weitermachen

Donnerstag, 08 Dezember, 2005

 
Anonymous ichempfehleheutedencidreausmpushkin_tine said...

apropos musik-flash. hab meine nirvanaliebe wieder entdeckt... hab mir die gute alte nevermind vorgestern bei dem guten alten esel gezogen und ich war begeistert wie nach dem dritten mal rauf und runter hören... und das ist schließlich schon erlebnisreichreichreichreichere ähm... 13 jahre her... wenn ich diese zahl lese, wird mir irgendwie schlecht.

daß überhaupt schon irgendwas 13 jahre her sein, argh... egal!

und nirvana war immermal wieder dabei. ziemlich treue sache, würd ich mal sagen... so lange war noch nie was/wer... bei mir... fällt mir grade mal auf. dabei dachte ich die geschichte mit sena sei schon krass... 5 1/2 jahre! ...

knäcke war auch begeistert als er vorhin in mein
"polly"-überflutetes auto stieg... irgendwie wirds nie schlecht, find ich.

Freitag, 09 Dezember, 2005

 
Anonymous life.love.adrett. said...

aber is euch wahrscheinlich zu "uncool" so ne alten kamellen, wa... ach vergisstes ... ich geh jetzt pennen...

Freitag, 09 Dezember, 2005

 
Anonymous Anonym said...

tach’ chen martin! wollte schnell mal „hi“ sagen. verdammt jetzt krakehlt volodymyr schon die ganze zeit „smack my bitch up...smack my bitch up!“. er ist vorn in der küchenzelle, dreht völlig frei & tobt, will sofort ping pong spielen und ruft immer „komm doch her meine kleine“ in mein büro? hat vorhin mein bmw & zahngold entdeckt und war schwer beindruckt. ich schliesse mit den worten eines grossen mannes - „ein pfeil meiner armbrust direkt in deinen anus...9mm an die schläfe...ich benehme mich nicht – du bist ekelig bitch!“ in diesem sinne, x zentrumpower x (the hardest kids still carry an x by their name).

Freitag, 09 Dezember, 2005

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home