fachzeitschrift für dings und gegen kaffeetalismus

2005-11-24

Oooooooooh Doitschland, Oooooooh Büüüüld!

Montag morgen mittag: Raus auf die Strasse gestolpert und was erblicken die noch etwas verklebten und von der REM-Phase, aus der ich jäh durch des Weckers Läuten gerissen wurde, strapazierten Augen? Littfassäule - Plakat - "Nieder mit BILD!" Äääh...was? Ich glaubte die ersten Minuten tatsächlich an sehr professionelles Adbusting, als aber überall diese Plakate auftauchten (genauer gesagt ich vor ihnen) und ich sie auch näher unter die Lupe nahm, wurde klar: Dolle Kampagne von Deutschlands grösster Tageszeitung. Und Deutschlands grösste Tageszeitung bedient sich natürlich auch Deutschlands grösster Verdrängungsleistung: Dem guten alten Opfermythos. Die Germanen haben seit dem Jahre 9 nach Christus (Schlacht im Teutoburger Wald) abgesehen von diversen erkräpelten Fussballweltmeisterschaften in etwa nichts gebacken bekommen und Essig ist's mit der Weltherrschaft auch nach diversen Anläufen. Sich dabei gleichzeitig als Stimme und Rächer der Unterdrückten und als Opfer böser feindlicher Mächte darzustellen war schon immer populär, von der Dolchstosslegende (der Feind im eigenen Hinterland!) über "Seit 5.45 Uhr wird zurückgeschossen" (die ham doch angefangen!) bis zum Wunder von Lengede (manchmal ist sogar die deutsche Muttererde gegen uns!). Das gleiche Spiel wird bezeichnenderweise auch von der bekannten deutschen Schlagerkapelle "Böhse Onkelz" betrieben, die sich trotz gigantischer Verkaufszahlen immernoch in jedem zweiten Song als unterdrückter Underdog darstellt.
Was liegt also näher für die Bild, als nun den gleichen Film zu fahren und sich als Robin Hood aufzuspielen, der von den ganzen korrupten Politikern, bestochenen Schiedsrichtern und Sozialschmarotzern
(bitte mal diese Vokabel auf der Zunge zergehen lassen!) bekämpft und gehasst wird und dabei doch immer nur das eine will: Ehrlichkeit und Sprachrohr sein für den rechtschaffenden deutschen Bürger. Man hat's schon schwer hier, ob nun als Revisionist, der da ein paar Sachen in der Geschichtsschreibung richtigstellen will oder als investigatives Untergrundblättchen, das ständig mit Angriffen der Lobby der Florida-Rolfs oder Rügen des wahrscheinlich von kriminellen Ausländern unterwanderten Presserates rechnen muss. Dafür ein grosses volksgemeinschaftliches "OOOOOOOHHHHHH!! "

15 Comments:

Blogger tineandthecity said...

ich geb einfach nicht mehr zu, daß es gut ist ... feddisch... such dir ne neue fangemeinde.. mich haste überlastet... es herrscht krieg jetzt!

Donnerstag, 24 November, 2005

 
Blogger FinsterWinster said...

watt? lol
ich will ja auch nich immer nur gelobt werden! schreibt doch ruhig auch sonstige anmerkungen dazu!!

Donnerstag, 24 November, 2005

 
Blogger tineandthecity said...

schon richtig gelesen,junge ... K:R:I:E:G!!!

Donnerstag, 24 November, 2005

 
Blogger tineandthecity said...

außerdem bin ich hier nich die post-prinzessin (oder doch?) ... du postet bei mir ooch nüscht... ich zick jetzt ma n bisken rum, har... lange nich mehr gezickt =)

Donnerstag, 24 November, 2005

 
Anonymous Anonym said...

"...florida rolfs oder rügen..." find ich super,da sag ich doch florida!!!!
jjjjjjaaaaa dasssss iiissssssstttt prriiiiimmmmmmmaaaaaaaaa,jjjjjaaaaaaa ddddddddddddaaaaaaaa ssssssssssssiiiiiiiiimmmmmmmmaaaaaaa
ddddddaaaaaaabbbeeeeeeeiiiiiiii.....
vvvvvvviiiiiiiiiivvvvvvvaaaaaaaaahhhhh
cccccoooooooolllllloooooonnnniiiiiiiiaaaaaaaaaa
!!!!!!!!!!!!!!

Freitag, 25 November, 2005

 
Blogger FinsterWinster said...

morgen rügen-tommy! glaub ich muss den song für samstag auf de fahrt mal ranschaffen, wa?

Freitag, 25 November, 2005

 
Anonymous kathy said...

wie? wat? rügenfahrt? was gehtn, alter!! hast du heimliche ostsee-konkurrenz?

Freitag, 25 November, 2005

 
Blogger FinsterWinster said...

Nene, Rügen-Tommy ist nur das ostzonale Pendant zu Florida-Rolf und morgen gehts nur bedingt westwärts.
Ausserdem hat er de hoehner dodaaarl farlschrum zidiert!

Freitag, 25 November, 2005

 
Anonymous u.n.owen said...

ich zitierte nicht falsch rum,ich habe lediglich entkontextualisiert zitiert,um es ad absurdum zu führen.
nenn mich nicht tommy,fettsack!

Freitag, 25 November, 2005

 
Blogger tineandthecity said...

endlich maln bisschen männerrumprotzerei... ich steh drauf! ...

Freitag, 25 November, 2005

 
Anonymous der bettvorleger von u.n.owen said...

mit männerprotzerei hat das nichts zu tun.ich wollte lediglich die unterschiedlichen interpretationsmodelle ausschließen.
und man/frau wird doch nochmal sagen dürfen............
ich mein es wird doch wohl noch erlaubt sein,dass...............
wo leben wir denn hier,wenn man nicht mal mehr...................
schließlich bin ich hier doch gebohren und nun diese leute mit ihrem..........

Freitag, 25 November, 2005

 
Blogger tineandthecity said...

hier winnie: kriegst langsam echte konkurrenz in sachen witzischkeit, wa?! .. wer isn der spassvogel? thomas? ... harhar... schön! ich kann natürlich ma wieder nich mithalten und bleib einfach unwitzisch. MEHR SOLCHER MÄNNER BRAUCHT DIE FRAU! .. hach , wie schön erfrischend ;) ...

Samstag, 26 November, 2005

 
Blogger FinsterWinster said...

ach es ist doch nicht immer alles 'n battle...wir sind doch hier nich in westberlüüüüün! ich spiel da lieber bälle zu... :-]

- man was fürn hippiemässiger kommentar...naja is ja auch noch früh -

Samstag, 26 November, 2005

 
Anonymous Anonym said...

für die christen die hier mitlesen:

jeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! sus.g.g.chhhhhh.ommmmm,hhhhhh.
jeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! sus. kom komm kommm kommmmm RRRRRRRRR heRRRRRR jeeeeeeeee!sus.

Samstag, 26 November, 2005

 
Anonymous kathü said...

wat the fuck gehtn hier ab, büdde?

Samstag, 26 November, 2005

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home